…it’s not the end if you just say hello again.

my apathy starts to take its toll



27.06.2018
sechs Uhr
Hannibal Rising
Like Moths To Flames
nicht so gut
mehr schlecht als recht

Heute war irgendwie ja nicht so gut. Also der Tag fing noch ganz gut an, ich war mal ausgeschlafen und habe dementsprechend viel Energie gehabt, um Dinge zu erledigen, die getan werden mussten. Aber ab mittags kippte das Ganze. Und letztlich habe ich wieder aufgegeben und mich darin gesuhlt, dass mein Körper scheiße ist. Anstatt mich zu wehren, das Ganze zu ignorieren, trotzdem weiter zu machen, habe ich den Tag komplett in meiner Wohnung verbracht (außer 5 Minuten mit einem Kaffee auf der Treppe). Das wollte ich ja eigentlich nicht mehr machen. Selbst an miesen Tagen sollte ich vor die Tür gehen. Denn es geht ja. Nicht immer gut, aber es geht. Ich kann nicht mehr so viel und viele Pläne werden durchkreuzt. Aber irgendwie geht es immer. So etwas wie heute ist eigentlich nicht gut. Aber bevor es peinlich endet, bleibe ich lieber zu Hause. Dabei wäre am Ende nichts passiert, außer dass ich eine schöne Zeit gehabt hätte. Nunja, morgen ist ein neuer Tag. Und immerhin zwingt die Arbeit mich, morgens das Haus zu verlassen. Das ist vermutlich ganz gut so. Und irgendwie muss ich morgen Abend ja auch aufs Konzert, das wird nicht verpasst!
27.6.18 17:38


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de